Informationen zum M-Zug (Mittlere Reife)

 

In M-Klassen kann man an der Sir-William-Herschel-Mittelschule den mittleren Bildungsabschluss erreichen.

Zulassungsbedingungen für M-Klassen


 

Übertritt in die M 7

Ihr Kind kann in die 7. Jahrgangsstufe des M-Zweiges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 6 folgende Bedingungen erfüllt:

bei einem Schnitt von 2,66 und besser (D, M, E): Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschränkt möglich


ab einem Schnitt von 3,00 und schlechter (D, M, E): auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule


 

Übertritt in die M 8

Ihr Kind kann von der 7. Klasse Haupt-/Mittelschule in die Jahrgangsstufe 8 des M-Zuges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 7 folgende Bedingungen erfüllt:

bei einem Durchschnitt von 2,33 und besser (D, M, E): Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschränkt möglich


bei einem Durchschnitt von 2,66 und schlechter (D, M, E): Auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule


 

Übertritt in die M 9

Ihr Kind kann von der 8. Klasse Haupt-/Mittelschule in die Jahrgangsstufe 9 des M-Zuges eintreten, wenn es im Zwischenzeugnis der Jahrgangsstufe 8 folgende Bedingungen erfüllt:

bei einem Durchschnitt von 2,33 und besser (D, M, E): Übertritt auf Antrag der Erziehungsberechtigten uneingeschränkt möglich


bei einem Durchschnitt von 2,66 und schlechter (D, M, E): Auf Antrag der Erziehungsberechtigten und Bestehen einer Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule


 

Übertritt in die M 10

Ihr Kind kann in die 10. Jahrgangsstufe des M-Zuges aufgenommen werden, wenn es folgende Bedingungen erfüllt:

wenn der qualifizierende Hauptschulabschluss mit der Durchschnittsnote 2,33 oder besser (D, M, E) erworben wurde: Übertritt auf Antrag der Eltern uneingeschränkt möglich


wenn der qualifizierende Hauptschulabschluss mit der Durchschnittsnote 2,66 und schlechter (D, M, E) erworben wurde: Übertritt auf Antrag der Eltern und Bestehen einer Aufnahmeprüfung an der aufnehmenden Schule


Anforderungsniveau


In den M-Klassen wird auf Grundlage der Lehrpläne der Hauptschule ein erhöhtes Anforderungsniveau (EAN) erwartet:

● Die Aufgabenstellungen sind umfangsreicher


● Früher behandelte Themenbereiche gelten als Grundlage für neue Stoffinhalte, sind diese vergessen, müssen sie selbstständig nachgeholt werden.


● Die Aufgabenstellungen beinhalten mehrere voneinander abhängige und aufeinander aufbauende Problemfelder, deren Zusammenhang schwieriger zu erfassen ist


● Lösungsstrategien werden von den Schülern vermehrt verlangt


● Die Lehrkraft vereinfacht Aufgaben nicht mehr so stark bzw. strukturiert sie nicht mehr so sehr vor


● Es besteht ein höheres Arbeitstempo, da der Lernstoff schneller bewältigt werden muss


● Von den Schülern wird ein hohes Maß an Selbstständigkeit erwartet, was sich auf die häusliche Vorbereitung, das freiwillige Engagement, Übernahme von zusätzlichen Arbeiten, Eigenrecherchen u.a. bezieht.


● Diszipliniertes und planvolles Arbeiten


● Einhalten von Terminen


● Bereitschaft zur Teamarbeit


● größere Belastbarkeit und Ausdauer